Weihnachten und die unliebsamen Geschenke

Weihnachten und die unliebsamen Geschenke

Nun ist es soweit, Weihnachten ist vorbei. Die Geschenke sind alle ausgepackt. Wie jedes Jahr gab es garantiert auch wieder lange Gesichter, weil das ausgepackte nicht dem Wunsch entsprochen hat. Nun probieren viele Menschen die unliebsamen Geschenke direkt wieder los zu werden. Hierbei wird in den verschiedenen Auktionshäusern probiert die Ware zum Höchstpreis zu verkaufen. Doch ist dies wirklich Sinn und Zweck der Sache? Wäre es nicht viel schöner jemanden zu beschenken, der sich über genau diesen Artikel riesig freuen würde?

Ich bekomme zum Beispiel von Kunden und Besuchern, ab und zu mal eine Flasche Wein zugesteckt. Darüber freue ich mich sehr, auch wenn ich keinen Alkohol trinke. Denn es geht nicht um die Flasche Wein, sondern darum dass meine Arbeit durch eine andere Person gewürdigt wird.

Da in unserem Haushalt keiner Alkohol trinkt, stehen die edlen Tropfen bei mir im Büro rum. Anstatt diese zu verkaufen, mache ich einfach auserwählten Menschen eine Freude damit. Sicherlich gibt es auch in eurem Leben solche Personen, die sich schon über eine Kleinigkeit freuen würden. Zum Beispiel der Nachbar, welcher immer die Pakete für einen annimmt. Oder der Postbote, welcher bei Wind und Wetter die Briefe zustellt. Auch der Hausmeister oder die Reinigungskraft welche in der Wohnanlage dafür sorgt, dass alles sauber und ordentlich ist, freut sich garantiert über eine kleine Anerkennung.

Geschenke verschenken anstatt zu verkaufen

Abgesehen von diesen Personenkreisen gibt es auch noch Menschen, welche sich nichts zu Weihnachten leisten konnten. Oder zum Beispiel dringend auf Hilfe angewiesen sind, weil Ihnen kurz nach der Bescherung das komplette Haus abgebrannt ist. Hierüber hat die Presse ausführlich berichtet. Menschen die einen Schicksalsschlag erleiden mussten, welcher Art auch immer. Diese würden sich sicherlich über eines der unliebsamen Geschenke freuen.

Jeder für sich sollte mal darüber nachdenken, ob es Sinn und Zweck ist, ein Weihnachtsgeschenk für das man selber nichts bezahlt hat zum Höchstpreis zu verkaufen. Oder ob es vielleicht viel sinnvoller wäre dies an eine Person weiterzugeben, welche sich darüber wirklich freut und eventuell sogar ein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. Es gibt genug Menschen, welche sich garantiert über eines der unliebsamen Geschenke freuen würde.

Es wäre sehr schön, wenn sich die Welt wieder ein bisschen wandeln würde. Wenn es nicht immer nur um Konsum und Reichtum geht. Sondern man wieder zur Besinnung kommt und die alten Werte wieder mehr Bedeutung bekommen. Ich spreche von Sachen wie füreinander da sein, füreinander einstehen und zusammen halten. Diese sehr wichtigen Werte rücken durch die heutige, schnelllebige Zeit immer mehr in den Hintergrund, was ich persönlich sehr traurig finde. Drum denkt mal über meine Worte nach. Je mehr wir zusammenhalten, umso mehr kann man bewegen.

 

Please follow and like us:

Kommentar verfassen