Kinderhospiz Balthasar von Anfang an

Da die Nachfrage nach Kinderhospizen sehr groß ist, möchte ich Ihnen heute ein weiteres Projekt vorstellen. Das Kinder – und Jugendhospiz Balthasar. Dieses wurde im September 1998 als erstes Kinderhospiz in Deutschland gegründet.

Die Diagnose ist ein Schock – Kinderhospiz Balthasar hilft

Wenn der Arzt einem mitteilt, dass das eigene Kind unheilbar krank ist, bricht für die Eltern erst Mal eine Welt zusammen. Sage und schreibe 4000 Kinder erkranken pro Jahr an einer unheilbaren Krankheit. Nach dieser Diagnose ist nichts mehr wie es war, denn ab sofort steht die Pflege des kranken Kindes im Vordergrund. Dabei bleiben viele andere Sachen auf der Strecke.

Von der Diagnose bis zum Tod

Von dem Tag an, an welchem der Arzt die Diagnose gestellt hat, bis zum Tod des geliebten Kindes dauert es seine Zeit. In vielen Fällen erstreckt sich der Leidensweg über viele Wochen und Monate.  Hierbei wird den Familien alles abverlangt. Insbesondere die Geschwisterkinder müssen oft leiden, da sie nicht die gewünschte Aufmerksamkeit bekommen. Aus diesem Grunde wurde das Kinder – und Jugendhospiz Balthasar gegründet. Denn die Eltern brauchen in dieser Zeit fachkompetente, qualifizierte und einfühlsame Hilfe.

Kinder – und Jugendhospiz Leben und Lachen stehen im Vordergrund

Balthasar Leben und Lachen stehen im VordergrundIn einem Kinder – und Jugendhospiz stehen Leben und Lachen an erster Stelle. Denn der letzte Lebensabschnitt der Betroffenen soll möglichst erfüllt und positiv sein. Neben Kuscheln und Vorlesen gibt es auch noch zahlreiche andere Angebote um den Kindern den Tag, zumindest ein bisschen, erträglicher zu gestalten. Hierzu gehören die Musik-Therapie, das Snoezelen Zimmer, Therapiehunde und noch vieles mehr.

Die letzte Lebensphase der Kinder

Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an welchem die letzte Lebensphase des Kindes beginnt. In diesem Zeitraum können die Eltern jederzeit im Kinderhospiz Balthasar sein. Das Kind kann hier in Würde und vor allem auch schmerzfrei den Weg ins Licht antreten. Die Angehörigen werden bis zum Tod begleitet. Besondere Bedürfnisse des Kindes, sowie der Angehörigen werden entsprechend berücksichtigt. Auch nach dem Tod steht das speziell geschulte Personal den Angehörigen zur Verfügung um sie in dieser schweren Phase des Trauerns zu unterstützten.

In Ruhe Abschied nehmen

Ist das Kind verstorben kann die Familie bis zur Beerdigung in Ruhe Abschied nehmen. Dies ist in einem separaten Raum, welcher persönlich mitgestaltet werden kann, möglich. Auch wenn ein Kind nicht im Kinder – und Jugendhospiz Balthasar gestorben ist, haben Familien die Möglichkeit diesen Raum zum Abschiednehmen zu benutzen.

An dieser Stelle sind wir am Ende des Berichtes angekommen. Jetzt noch schnell den Blog abonnieren und keine spannenden und interessanten Berichte mehr verpassen.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen